Titel Fair Trade Town erneut verliehen

November 2018: Fair Trade Town - Urkunde bestätigt Stadt Bonn erneut Vorreiterrolle im Fairen Handel

Die Stadt Bonn darf den Titel "Fair Trade Town" für weitere zwei Jahre tragen. Damit erfüllt sie alle Kriterien der internationalen Kampagne zur Förderung des Fairen Handels.

Im November 2010 erhielt die Stadt Bonn zum ersten Mal die Auszeichnung als Fair Trade Town.
In regelmäßigen Abständen überprüft der zertifizierende Verein Transfair das Engagement der Stadt und überreicht im positiven Fall eine Urkunde.

Bonn kann mit vielen Veranstaltungen und Aktionen punkten: von Infoveranstaltungen über Produzentenbesuche bis hin zu einem breiten Programmangebot während der alljährlichen Fairen Woche mit öffentlichem kostenlosen Fairen Frühstück ("Rundum Fair") und der Filmreihe „Filmfair“. Unterstützung finden die zivilgesellschaftlichen Aktivitäten durch das Lokale Agenda-Büro der Stadt Bonn.

Oberbürgermeister Ashok Sridharan freut sich über das große Engagement: „Die Auszeichnung ist uns gleichzeitig Bestätigung für den bisherigen tollen Einsatz von Zivilgesellschaft, Verwaltung und Politik und vor allem der Steuerungsgruppe, wie auch Anreiz, uns weiter für den Fairen Handel in der Stadt stark zu machen.“

Durch die Beteiligung an der Fair-Trade-Town-Kampagne zeigt sich Bonn auch den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen (Sustainable Developements Goals) verbunden, die im September 2015 verabschiedet wurden. Insbesondere das Ziel zwölf, das sich mit nachhaltigem Konsum und entsprechender Produktion befasst, berührt die Verantwortung von Bürgerinnen und Bürgern in industrialisierten Ländern bei den Entscheidungen in ihren täglichen Einkäufen.